Leiser Turmventilator 2020 – geht es lautlos?

Mit einem leisen Turmventilator kannst du im Sommer relativ ökologisch für Abkühlung sorgen. Noch ökologischer geht es fast nur, wenn du ganz auf ein technisches Hilfsmittel verzichtest. Anders als eine Klimaanlage verursacht der Ventilator nur wenige Cent an Stromkosten in der Stunde. Die Luft wird dabei nicht wirklich gekühlt, also die Temperatur im Raum sinkt nicht. Aber durch den Windhauch wird für spürbare Erfrischung gesorgt.

Die wichtigsten Kriterien für einen guten, leisen Turmventilator sind hoher Luftdurchsatz, niedriger Stromverbrauch, hochwertige Verarbeitung, Stabilität und Sicherheit – und wenig Dezibel.

Hier eine kurze Übersicht mit einigen der leisesten Turmventilatoren mit Dezibel.

Brandson Turmventilator
 
leiser Turmventilator
Details bei Amazon*

  • 38-48 dB
  • 45 Watt
  • 3 Stufen

Vornado Turmzirkulator M
 
Details bei Amazon*

  • 39-53 dB
  • 78 Watt
  • 5 Stufen
  • 1020 m³/h

Klarstein Ice Tower
 
Details bei Amazon*

  • leise
  • 3 Stufen

Warum ein Turmventilator?

Turmventilatoren sind ziemlich leise. Meistens deutlich leiser als Rotationsventilatoren, also Standventilatoren, Tischventilatoren, etc. Da die Lautstärke bei einem Ventilator gar nicht so unwichtig ist, kann man diese Eigenschaft eigentlich gar nicht unterschätzen. Erst mit einem leisen Ventilator kannst du an einem heißen Tag in Ruhe entspannen, dich auf ein gutes Buch konzentrieren oder den Ventilator im Schlafzimmer verwenden.

Ein weiterer positiver Punkt beim Turmventilator ist, dass man ihn kompakt und platzsparend aufstellen kann. Besonders die dunklen Modelle sehen manchmal aus wie Lautsprecherboxen und fügen sich dann gar nicht mal so schlecht ins Zimmer ein. Daran denkt man jetzt noch nicht, aber was das Aufräumen im Winter angeht: Durch seine schmale Form lässt sich nicht nur leicht ein Plätzchen im Raum finden, sondern auch im Schrank, wo er auf seinen nächsten Einsatz wartet.

Die meisten Turmventilatoren haben zahlreiche Funktionen. Sleep-Timer, verschiedene Windmodi, Oszillation (Schwenken), Geschwindigkeiten sowieso … alles was das Herz eines hitzegeplagten Menschen begehrt.

Die Fernbedienung gibt es meistens mit dazu, so dass du in der brütenden Hitze nicht mehr allzu oft aufstehen musst.

Was ist am Turmventilator nicht so gut?

Der Großteil der Turmventilatoren hat nicht ganz die Reichweite und den Luftdurchsatz von einem Standventilator. Du musst also möglicherweise mit etwas weniger Abkühlung auskommen, dafür werden aber deine Nerven geschont. Im Vergleich ist ein Standventilator so gut wie immer deutlich lauter. Wenn du einen Turmventilator und einen Standventilator ganz genau vergleichen willst, musst du den Luftdurchsatz im Herstellerdatenblatt nachschauen.

Turmventilatoren lassen sich in der Regel auch nicht neigen. Das heißt, dass der Turmventilator auf Sitzhöhe am besten für Abkühlung sorgt. Fürs Wohnzimmer, Schlafzimmer und Büro eigentlich kein Problem. Wenn du gerade einen Ventilator für stehende Tätigkeiten brauchst, dann schau dich vielleicht nach einem Ventilator um, der sich ausrichten lässt.

Kein wirklicher Minuspunkt, aber eine Anmerkung: Häufig ist eine kleine Montage erforderlich, bevor du deinen Turmventilator in Betrieb nehmen kannst. Und zwar muss der Standfuß oft noch an der Ventilatorsäule angebracht werden.

Der Luftdurchsatz des Turmventilators

Den Luftdurchsatz eines Turmventilators findest du, wenn du Glück hast, im Herstellerdatenblatt. Der Luftdurchsatz ist in m³/h angegeben.

Dieser Wert sagt dir, wie viel Luft der Ventilator pro Stunde in bewegt.

Zusätzlich wird oft angegeben für Räume bis wie viel Quadratmeter ein Turmventilator geeignet ist. Als ganz exakter Mensch kannst du das gleich noch mit deiner Zimmergröße in m³ vergleichen. Vielleicht hilft dir das weiter um abzuschätzen, ob du mit dem Ventilator auskommen wirst.

Der Stromverbrauch des Turmventilators

Angst haben, dass du mit einem Turmventilator arm wirst, musst du nicht, keine Sorge. Das wäre eher bei einer Klimaanlage der Fall.

Ein Ventilator mit 50 Watt verbraucht ca. 1-1,5 Cent Strom in der Stunde. Bei einem Ventilator mit 25 Watt halbieren sich die Stromkosten.

Zum Vergleich: Eine Klimaanlage hat nicht selten 1000 Watt und mehr. Der Stromverbrauch ist dann entsprechend größer.

Wenn du ganz genau wissen willst, wie viel dein Ventilator verbraucht musst du ein wenig rechnen. Zuerst einmal musst du aber die Watt-Zahl ablesen. Wie genau du weiter rechnest erfährst du hier.

Was du auch machen kannst, ist dir ein Strommessgerät zu kaufen. Es sieht ein bisschen aus wie eine Steckdose und kommt zwischen deinen Turmventilator und die eigentliche Steckdose. Bei manchen Geräten kannst du auch den Strompreis eingeben, dann werden dir die Kosten des Stromverbrauchs automatisch ausgerechnet.

Noch eine Bemerkung zum Stromverbrauch: Je weniger Watt dein Ventilator hat, desto geringer ist meist auch sein Geräuschpegel.

Gute Verarbeitung des Standventilators

Wenn dich dein Turmventilator durch mehr als einen Sommer begleiten soll, ist es wichtig auf gute Verarbeitung zu achten. Eigentlich ganz klar, trotzdem vernachlässigen wir das manchmal, wenn wir ein unschlagbar günstiges Angebot sehen.

Die hochwertige Verarbeitung zeigt sich optisch, in der Funktionalität und in der Langlebigkeit des Geräts.

Ein schlecht konstruierter, schlecht ausgewuchteter Ventilator verschleißt nicht nur schneller. Mehr noch: man hört, dass da irgendwas nicht stimmt, denn irgendwas knackst, klappert, rattert, surrt, schleift … Das hörbare Laufgeräusch des Ventilators kann durch mangelhafte Konstruktion und Verarbeitung verursacht sein.

Was dir vielleicht auch schon aufgefallen ist, wenn du einen Ventilator aussuchen willst: Viele baugleich aussehende Ventilatoren, die unter unterschiedlichem Namen und von verschiedenen Händlern angeboten werden. Meistens noch mit einem mehr oder weniger deutlichen Preisunterschied? Alles das gleiche? Das kann man von außen natürlich nicht sagen. Die Vermutung liegt aber nahe. Es ist gängig, dass mehrere verschiedene Händler dasselbe Ventilatormodell von ein und demselben Hersteller kaufen und unter ihrem eigenen Namen weiterverkaufen. Große Qualitätsunterschiede, die einen unterschiedlichen Preis rechtfertigen, gibt es dann natürlich nicht.

Ein leiser Turmventilator – Dezibel

Eine geringe Watt-Zahl und in gewisser Weise auch eine gute Verarbeitung geben dir schon mal einen Hinweis, dass der Turmventilator leise sein könnte. Am eindeutigsten kannst du das feststellen, wenn du auf eine Dezibelangabe schaust.

Hat der Ventilator deutlich unter 40 Dezibel (dB) hast du einen Sieger gefunden. Der Geräuschpegel sollte für die meisten Menschen absolut unauffällig sein.

Liegt der Geräuschpegel zwischen 40 und 60 Dezibel ist das so die Bandbreite, wo das Geräusch definitiv hörbar, aber noch erträglich ist. Je mehr Dezibel, desto lauter, versteht sich. Das sind dann auch Lautstärken, wo je nach Empfindlichkeit die Konzentration gestört und die Nerven strapaziert werden können. Ein subjektiver Faktor spielt noch rein: wie hoch ist das Geräusch? Manche Menschen finden ein hohes, dünnes Summen angenehmer als einen tiefen Ton. Ansichtssache.

Erreicht der Ventilator über 60 Dezibel kann wahrscheinlich selbst der Gelassenste oder Unempfindlichste das Geräusch nicht mehr ignorieren.

Stabilität und Sicherheit des Standventilators

Stabilität und Sicherheit sind noch so ein Punkt, den du beim Turmventilator beachten solltest.

Am besten sollte der Ventilator nicht so leicht umfallen, selbst wenn man mal leicht dranstößt.

Mehr Gewicht heißt meistens auch mehr Stabilität, außer mit dem Schwerpunkt ist etwas ganz falsch. Mehr Gewicht heißt aber auch, dass du dir schwerer tust, den Ventilator umzustellen.

Zusammenfassung leiser Turmventilator

Für einen leisen Turmventilator befragst du am besten die Übersicht oben oder die Dezibelangabe im Datenblatt des Ventilators. Mit einem Gerät, das um die 40 Dezibel aufweist, sollten die meisten zufrieden sein. Fürs Schlafzimmer sind niedrigere Werte empfehlenswert.

Ein geringer Stromverbrauch und gute Verarbeitung sind die nächsten Kriterien, die du dir ansehen solltest. Nicht nur hast du deine Stromrechnung unter Kontrolle und ersparst dir einen baldigen Neukauf. Der Geräuschpegel wird dadurch auch positiv beeinflusst.

* = Werbe-Link

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

^